Zahnbrücke, eine gute Alternative zum Implantat?

Zahnbrücke, eine gute Alternative zum Implantat?

Eine Brücke ist indiziert, wenn ein Zahn oder mehrere Zähne verloren gegangen sind und ersetzt werden sollen. Dabei müssen die Nachbarzähne vor und hinter der Lücke beschliffen werden. Die Nachbarzähne stellen die Pfeilerzähne dar. Je nach Größe der Lücke muss nicht nur ein Nachbarzahn beschliffen werden sondern auch zwei um eine bessere Stabilität zu erzielen. Eine Brücke kann nicht nur Lücken verschließen, sondern mit einer Brücke wird auch die Kaufunktion wieder hergestellt. Eine gute Bisslage ist sehr wichtig, damit du keine Kiefergelenksbeschwerden bekommst.
Damit es erst gar nicht zum Zahnverlust kommt ist eine tägliche Zahnpflege sehr wichtig. Diese Pflegeprodukte helfen dir dabei deine Zähne so lange wie möglich gesund zu erhalten.

Wie ist der Aufbau einer Zahnbrücke?

Eine klassische Brücke hat zwei Pfeilerzähne und ein Brückenglied. Man nennt sie einspannig.
Brücken können jedoch auch mehrere Pfeilerzähne haben und über mehrere Spannen gehen (mehrspannig).
Das Brückenglied hat Kontakt mit der Schleimhaut, so können sich nur schwer Essensreste unter dem Brückenglied ansammeln. Auf dem ersten Blick erkennt man nicht, dass unter dem Brückenglied kein Zahn ist.
Eine Munddusche kann die Zwischenraumpflege erleichtern und schwer zugängliche Zwischenräume leichter reinigen.

Anzeige

Profesional Munddusche

Was ist eine Schwebebrücke?

Bei einer Schwebebrücke schwebt das Brückenglied über dem Kieferkamm. Diese Brückenart lässt sich gut reinigen und wird manchmal im nicht sichtbaren Seitenzahnbereich verwendet.

Was ist eine Klebebrücke?

Bei einer Klebebrücke werden die Nachbarzähne vor und hinter der Lücke nicht beschliffen und somit geschont. Die Brücke wird an die Nachbarzähne geklebt. Eventuell müssen die Zähne minimal präpariert werden um eine bessere Abstützung und Halt zu erzielen. Diese Brückenart wird Maryland-Brücke genannt und gerne im Frontzahnbereich bei Kindern- oder Jugendlichen angewendet die noch im Wachstum sind oder noch zu jung sind um sich ein Implantat setzen zu lassen.

Was ist eine Freiendbrücke?

Freiendbrücke bedeutet, dass mindestens zwei Zähne auf einer Seite von einer Lücke beschliffen werden. Die Lücke bei einer Freiendbrücke befindet sich entweder zwischen zwei Zähnen oder der fehlende Zahn ist der letzte Zahn in der Zahnreihe. Es herrscht also eine verkürzte Zahnreihe vor. Bei Ersterem können jedoch nur auf einer Seite der Lücke die Zähne beschliffen werden, da auf der anderen Seite der Lücke kein natürlicher Zahn vorhanden ist oder nur ein gesunder Zahn dessen Zahnhartsubstanz geschont werden soll und somit nicht als Pfeilerzahn zur Verfügung steht.
Wenn die Zahnreihe nach hinten hin verlängert werden soll, dann gibt es die Möglichkeit zwei Zähne vor dem zu ersetzenden Zahn zu beschleifen. Allerdings kann damit nicht der komplette Zahn ersetzt werden, sondern nur eine kleinere Spannweite erreicht werden. Diese Form von Brücke wird ungern gemacht, da eine Hebelwirkung auf die Pfeilerzähne entsteht und diese unter starker Belastung stehen. Daher ist die besser Alternative zu einer Freiendbrücke ein Implantat. Vorteil von einem Implantat ist, dass eventuell gesunde Zähne nicht geschliffen werden müssen.

Was ist eine herausnehmbare Brücke?

Eine herausnehmbare Brücke lässt sich zur Reinigung herausnehmen. Der Aufbau ist ähnlich wie zu einer normalen Brücke, nur dass bei der herausnehmbaren Brücke Zahnkäppchen auf dem Zahn bleiben, auf die die Brücke gesteckt werden kann.

Wie pflege ich eine Zahnbrücke?

Eine Zahnbrücke kann wie die eigenen Zähne gepflegt werden. Das heißt mit einer Zahnbürste, am besten einer elektrischen Zahnbürste und Zahnseide. Da bei einer Brücke die Zähne verblockt sind, kann der Zahnzwischenraum nicht mit einer ganz normalen Zahnseide gereinigt werden, sondern man benötigt eine spezielle Zahnseide, die Superfloss, die man unter das Brückenglied durchfädeln kann um auch diesen Bereich zu reinigen. Eine andere Möglichkeit ist, die Zahnzwischenräume mit Zwischenraumbürstchen zu reinigen.

Anzeige

Superfloss Zahnseide

Anzeige

TePe Interdentalbürsten Original gemischte Größen

Was sind Vorteile von einer Brücke?

Eine Brücke ist ein festsitzender Zahnersatz, der eine Zahnlücke relativ schnell verschließen kann. Vorteil von einer Brücke ist, dass der Aufwand im Vergleich zu einem Implantat relativ gering ist.
Sofern die Nachbarzähne schon mit Füllungen versorgt sind und eventuell Kronen brauchen, ist eine Brücke eine gute und preiswerte Möglichkeit seine Zähne zu versorgen.
Des Weiteren ist die Haltbarkeit mit 10 bis 20 Jahren recht lang.
Wenn du immer nur das Beste für deine Zähne haben möchtest und Geld keine Rolle spielen soll, dann ist der Abschluss von einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll.

Was sind Nachteile von einer Brücke?

Der Nachteil von einer Zahnbrücke ist, dass gesunde Zahnhartsubstanz geopfert wird. Durch das Beschleifen der Nachbarzähne verliert der Zahn etwa 60% seines Zahnes. Wenn die Nachbarzähne vor und hinter der Lücke keine Füllungen haben, lohnt es sich ein Implantat zu setzen um die Lücke zu versorgen. Preislich ist eine Brücke ähnlich teuer, wie ein Einzelimplantat mit Krone.
Ein weiterer Nachteil ist, dass durch das Beschleifen des Zahnes der Zahn traumatisiert wird und der Zahn irgendwann eine Wurzelkanalbehandlung brauchen kann. Wurzelkanalbehandelte Zähne eignen sich nicht so gut als Pfeilerzähne für eine Brücke, da die Belastung, die sie tragen müssen oft zu groß ist.

Wie läuft die Behandlung beim Zahnarzt ab, wenn ich eine Brücke brauche?

Als aller erstes muss ein Heil- und Kostenplan geschrieben werden, der bei der Krankenkasse eingereicht und genehmigt werden muss. Ist dieser genehmigt kann es mit der Behandlung losgehen. Normalerweise braucht man zwei Behandlungssitzungen. In der ersten Sitzung werden die Zähne beschliffen und in der zweiten Sitzung kann die Brücke schon eingegliedert werden. Je nach dem wie viele Spannen die Brücke hat und wie aufwändig die Brücke ist, kann eine Einprobe notwendig sein.

Was kostet eine Zahnbrücke?

Eine Zahnbrücke zum Ersatz von einem Zahn kostet je nach Material zwischen 1200 und 1800 Euro. Dein Zahnarzt wird Dir im Vorfeld einen Heil- und Kostenplan erstellen und die Kosten genau erläutern.

Aus welchem Material kann eine Zahnbrücke bestehen?

Brücken als Zahnersatz können das gleiche Material wie Kronen haben. Eine Brücke kann zum Beispiel aus Keramik oder Zirkon bestehen. Keramik und Zirkon sind Zahnfarben.
Eine Brücke kann jedoch auch aus Gold oder Nicht-Edelmetall-Legierungen bestehen.
Gold ist sehr stabil und gerade für Patienten, die Zähneknirschen ein gutes und stabiles Material. Es wird sehr gerne im nicht sichtbaren Bereich verwendet.
Nicht-Edelmetall-Legierungen sind sehr günstig, aber ästhetisch nicht schön. Sie sind silberfarben und lassen sich sehr schwer im Labor verarbeiten. Sie stellen jedoch die Regelversorgung bei der Krankenkasse dar. Um nicht auf Zahnarztkosten achten zu müssen, empfiehlt es sich eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.

Warum ist es so wichtig einen fehlenden Zahn schnell zu ersetzen?

Auch wenn Zahnersatz mit hohen Kosten verbunden ist, lohnt es sich zeitnah einen fehlenden Zahn zu ersetzen, da der Knochen an der Stelle zurück geht und eine Versorgung dadurch schwieriger wird. Wenn du dich für ein Implantat entscheidest, kann es sein, dass Knochenaufbau notwendig wird und dieser ist mit weiteren Kosten verbunden. Ein weiterer Grund für eine schnelle Versorgung ist, dass Nachbarzähne in die Lücke kippen oder Antagonisten, also gegenüberliegende Zähne in die Lücke hinein wandern können. Die Bisssituation verändert sich und es kann zu Problemen im Kiefergelenk kommen.
Daher ist es empfehlenswert sich Gedanken über eine Zusatzversicherung zu machen, die gerade die Kosten für den teuren Zahnersatz übernimmt.

Wie wird eine Zahnbrücke befestigt?

Eine Zahnbrücke wird je nach Material unterschiedlich befestigt. Besteht sie aus Vollkeramik, dann wird sie eingeklebt. Besteht die Brücke aus Metall, dann wird sie mit einem Zement eingesetzt.

War das hilfreich?

Drücke auf den Stern um zu bewerten

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Stimmen:

Es tut uns Leid, dass Dir der Artikel nicht gefallen hat.

Welche Frage vermisst du?

LiebeZähne.de

Kommentare sind geschlossen.